HOME

30 Jahre Mauerfall: Selbstschussanlage an der Grenze zur DDR: Was vom Todesstreifen übrig geblieben ist

Dreizehn Kilometer lang, ein drei Meter hoher Metallgitterzaun und eine automatische Schießanlage mit einer mächtigen Durchschlagskraft: Der ehemalige sogenannte Todesstreifen im Oberharz trennte den Westen von der DDR und umgekehrt.

Sachsen-Anhalt, Sorge: Blick durch den alten Grenzzaun auf einen ehemaligen Wachturm im Grenzmuseum
Video erneut abspielen
Nächstes Video in 5 Sekunden:
Hattingen: Feuerwehr-Einsatz im Swinger-Club in NRW – Elf Verletzte
Hattingen
Feuerwehr-Einsatz im Swinger-Club in NRW: Elf Verletzte