HOME

Hohe Auszeichnung: Fischer erhält Leo-Baeck-Preis

Außenminister Joschka Fischer ist für seine Vermittlerrolle im Nahostkonflikt vom Zentralrat der Juden in Deutschland mit dem Leo-Baeck-Preis ausgezeichnet worden. Bei der Ehrung wenige Stunden vor Eröffnung des Holocaust-Mahnmals am Dienstag in Berlin sagte Zentralratspräsident Paul Spiegel, der Grünen-Politiker sei ein Deutscher, der sich zur moralischen Verantwortung für die nationalsozialistische Vergangenheit seines Landes bekenne und daraus Lehren gezogen habe. Der Leo-Baeck-Preis gilt als die höchste Auszeichnung des Zentralrats und ist mit 10.000 Euro dotiert

Außenminister Joschka Fischer ist für seine Vermittlerrolle im Nahostkonflikt vom Zentralrat der Juden in Deutschland mit dem Leo-Baeck-Preis ausgezeichnet worden. Bei der Ehrung wenige Stunden vor Eröffnung des Holocaust-Mahnmals am Dienstag in Berlin sagte Zentralratspräsident Paul Spiegel, der Grünen-Politiker sei ein Deutscher, der sich zur moralischen Verantwortung für die nationalsozialistische Vergangenheit seines Landes bekenne und daraus Lehren gezogen habe. Der Leo-Baeck-Preis gilt als die höchste Auszeichnung des Zentralrats und ist mit 10.000 Euro dotiert