HOME

Indien: Baby fällt durch Zugtoilette auf die Gleise

In Indien hat ein Baby bei der Geburt einen wirklich harten Start ins Leben gehabt. Eine schwangere Inderin hat auf einer Zugtoilette das Bewusstsein verloren und gebar ihr Kind - das durch die Toilette auf die Gleise gestürzt ist.

Unter äußerst widrigen Umständen ist ein Baby in Indien zur Welt gekommen: Das kleine Mädchen wurde auf einer Zugtoilette geboren, fiel durch den Abfluss, stürzte auf die Gleise - und überlebte, wie die "Times of India" berichtete.

Nach Aussage von Ärzten ist der Zustand der Kleinen stabil: "Dafür, dass dieser unvorstellbare Vorfall erst zwölf Stunden her ist, schlägt sie sich ziemlich wacker", sagte der Kinderarzt Raj Kumar der Zeitung.

Die im siebten Monat schwangere Mutter sei in der Zugtoilette ohnmächtig geworden und ihr 1,4 Kilogramm schweres Baby in die Toilette gerutscht und durch das Rohr auf den Kies zwischen den Bahnschwellen gefallen. Dort hätten Eisenbahnarbeiter das Neugeborene gefunden.

Einen Namen für ihre kleine Tochter muss die 33-jährige Mutter noch finden. Die junge Frau war mit Verwandten in Rajasthan unterwegs in die Stadt Ahmedabad, wo sie sich in einer Klinik untersuchen lassen wollte.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel