HOME

Jesus und Emanuel: Baby mit zwei Köpfen stellt Ärzte vor ein Rätsel

Die siamesischen Zwillinge Jesus und Emanuel haben jeweils einen Kopf und ein Rückgrat, aber teilen sich sonst alle anderen Gliedmaße. Nach ersten Erkenntnissen der Ärzte werden die zwei wohl nicht operativ voneinander getrennt werden können.

In Brasilien ist ein siamesisches Zwillingspaar geboren worden, das nach den ersten Untersuchungen offenbar operativ nicht getrennt werden kann. Die beiden Jungen Jesus und Emanuel haben jeweils einen Kopf und ein Rückgrat mit den entsprechenden Nervenbahnen, sonst aber einen zusammenhängenden Körper mit gemeinsamen Organen.

"Aus medizinischen und ethischen Gründen kann keine Entscheidung über eine Operation gefällt werden", sagte die Ärztin Neila Dahas aus dem Krankenhaus Santa Casa de Misericordia im nordbrasilianischen Belém. Die 23-jährige Mutter der siamesischen Zwillinge wusste vor der Geburt nicht, dass sie zwei Kinder erwartete.

Weitgehend zusammengewachsene Zwillinge sind selten. Es sind aber Fälle bekannt, in denen sie gemeinsam lange Zeit durchs Leben gehen können, etwa die 1990 geborenen US-Zwillinge Abby und Brittany Hensel.

kgi/AFP / AFP