HOME

Grundschule in Kiel-Hammer: Zwei Überfälle auf Schüler verunsichern Kieler Bevölkerung – Polizei sucht Zeugen

Zwei Angriffe auf Schüler halten die Bewohner des Kieler Stadtteils Hammer gerade in Atem. Innerhalb weniger Tage sind zwei Vorfälle bekanntgeworden. Die Polizei fahndet mit Hochdruck.

Blaulicht auf einem Auto der Polizei Schleswig-Holstein zu einer Polizeimeldung aus Kiel

Wegen zwei Überfällen auf Schüler hat die Polizei ihre Präsenz in Kiel-Hammer erhöht (Symbolbild)

DPA

Zwei Angriffe auf Schüler innerhalb weniger Tage sorgen im Kieler Stadtteil Hammer gerade für Verunsicherung in der Bevölkerung. Am frühen Morgen des 7. Januars soll nach Polizeiangaben ein bislang noch unbekannter männlicher Täter eine Zwölfjährige in der Nähe eines Waldstücks angegriffen haben. Der Täter habe das Mädchen, das mit seinem Hund spazieren ging, an der Jacke gepackt. Die Schülerin konnte sich losreißen und dem Angreifer so entfliehen.

Kiel: Zweiter Überfall auf Schüler in wenigen Tagen 

Am Dienstagmorgen (15. Januar) kam es ebenfalls im Stadtteil Kiel-Hammer in unmittelbarer Nähe der Uwe-Jens-Lornsen Schule zu einem ähnlichen Überfall. Wie die zuständige Polizei auf Facebook mitteilte, wurde ein Achtjähriger, der auf dem Weg zur Schule war, morgens um 7.00 Uhr am Schulranzen festgehalten. Aus eigener Kraft habe sich das Opfer nicht befreien können. Erst das beherzte Eingreifen eines noch unbekannten Spaziergängers ermöglichte dem Jungen die Flucht. Die Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und schließt einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten nicht aus.

++ Update 16.01.2019 ++ Auf Grund der vielen Hinweise und Kommentare zu dem Fall möchten wir euch mitteilen, dass wir...

Gepostet von Polizei Kiel und Plön am Dienstag, 15. Januar 2019

Wie die Kieler Polizei auf stern-Anfrage mitteilte, haben sich in den vergangenen Tagen sehr viele Bürger mit Hinweisen – sowohl zum Täter als auch zu dem noch gesuchten Zeugen, der dem Achtjährigen zur Hilfe eilte – gemeldet. Ein Grund dafür sei auch ein Aufruf in den sozialen Medien. Die ganzen Meldungen aus der Bevölkerung müssten nun systematisch ausgewertet werden. Zudem hat die Polizei erklärt, dass ihre Präsenz im Umfeld der betroffenen Grundschule erhöht wurde. Streifenwagen würden in der Nähe der Schule stehen und sich in Kiel-Hammer bewegen. 

Die Kieler Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0431-160 3333 entgegen und informiert auf ihrer Facebookseite über den Ermittlungsstand.

Quelle: Facebookseite der Polizei Kiel und Plön

Links ein Schülerausweis mit dem nachgestellten Bild des Filmstars, der rechts im Original zu sehen ist.
hh
Themen in diesem Artikel