HOME

Nackt im Kölner Dom: Femen-Attacke an Kardinal Meisners 80. Geburtstag

Mit nackter Brust sprang sie auf den Altar, darauf prangte in Großbuchstaben ihre Botschaft: Eine Femen-Aktivistin protestierte gegen Kardinal Meisners sexistische und patriarchalische Haltung.

Eine junge Frau zog sich während eines Gpttesdienstes von Kardinal Meisner aus, um gegen ihn zu protestieren. Das Video der Aktion ist bei Youtube zu sehen.

Eine junge Frau zog sich während eines Gpttesdienstes von Kardinal Meisner aus, um gegen ihn zu protestieren. Das Video der Aktion ist bei Youtube zu sehen.

Ausgerechnet an seinem 80. Geburtstag wurde Kardinal Joachim Meisner Opfer einer Femen-Attacke: Kurz nach Beginn der Weihnachtsmesse im Kölner Dom stürmte eine Frau aus der ersten Reihe nach vorne und sprang nackt auf den Altar. Auf ihren Oberkörper hatte sie in großen Buchstaben geschrieben: "I am God" - ich bin Gott. Sicherheitskräften führten die Frau daraufhin ab.

Laut Polizeiangaben saß die 20-Jährige bis zum Beginn des katholischen Gottesdienstes mit einem Ledermantel und Kopftuch bekleidet in der ersten Reihe. Die Polizei setzte die Frau bis zum Ende des Gottesdienstes fest und erstatte Anzeige wegen Störung der Religionsausübung und Hausfriedensbruchs. Die Aktivistin, habe im Gegenzug Anzeige wegen Körperverletzung gegen die Sicherheitskräfte des Erzbistums erstattet.

Das Bistum war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Laut Informationen der Zeitung "Express" soll die Frau zu den Femen-Aktivistinnen gehören und mit der Aktion gegen die sexistische und patriarchische Haltung von Kardinal Meisner protestieren.

sas/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel