VG-Wort Pixel

Russischer Oppositioneller Nawalny droht mehr als Verdoppelung seiner Haftstrafe

Sehen Sie im Video: Alexej Nawalny droht Verdoppelung seiner Haftzeit.




Dem zu einer elfeinhalb-jährigen Gefängnisstrafe verurteilten Kreml-Kritiker Alexej Nawalny droht mehr als eine Verdoppelung seiner Haftzeit. Nawalny teilte am Donnerstag mit, russische Behörden hätten gegen ihn neue Klagen erhoben. Demnach werde ihm die Förderung von Terrorismus und Extremismus vorgeworfen. "Ich bin eine Genie der Unterwelt", teilte der erklärte Gegner von Präsident Wladimir Putin sarkastisch auf Twitter mit. Seine Rechtsanwälte hätten ihm mitgeteilt, dass die neuen Vorwürfe im Falle einer Verurteilung dazu führen könnten, dass das Strafmaß auf insgesamt 30 Jahre Gefängnis erhöht werde. Nawalny war im Januar vergangenen Jahres bei der Rückkehr aus Deutschland in seine Heimat festgenommen und wegen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen und wegen Betruges verurteilt worden. Er war im August 2020 auf einem innerrussischen Flug zusammengebrochen. Zunächst wurde er in Russland behandelt, dann in die Berliner Charité verlegt. Dort wurde eine Vergiftung mit einem Nervengift festgestellt. Die Regierung in Moskau hat Vorwürfe zurückgewiesen, russische Behörden hätten versucht, ihn zu töten.
Mehr
Laut Kreml-Kritiker Alexej Nawalny hat die russische Staatsanwaltschaft neue Klagen gegen ihn erhoben. Der Putin-Kritiker verbüßt bereits eine Haftstrafe von elfeinhalb Jahren.
tis

Mehr zum Thema

Newsticker