HOME

Ohne Lenkrad unterwegs: Australier lenkte Auto mit Zange

Unter Drogeneinfluss mit einem nicht versicherten Auto fahren, in dem das Lenkrad fehlt? Ein Australier hat dieses "Kunststück" fertig gebracht - bis er von der Polizei gestoppt wurde.

Ohne Lenkrad im Wagen hat ein Autofahrer im australischen Adelaide versucht, mit einer Zange zu lenken. Das ging kräftig daneben: Er rammte ein anderes Auto, berichtete die Polizei der südaustralischen Stadt am Dienstag. Obwohl dabei zwei seiner Reifen platzten, fuhr der 38-Jährige weiter.

Die Polizisten stoppten ihn und stellten eine Reihe weiterer Vergehen fest, wie die Tageszeitung "The Australian" berichtet: Dem Mann war bereits vorher der Führerschein entzogen worden. Während der Fahrt stand der "Zangenlenker" unter Drogeneinfluss. Das Auto war nicht versichert und wies außerdem starke technische Mängel auf.

juho/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel