VG-Wort Pixel

Panne bei Wahlkampfauftritt Eine Million Dollar für Obama-Flitzer


Ein Nacktflitzer sorgte während eines Wahlkampfauftrittes von US-Präsident Obama in Philadelphia für Aufsehen. Jetzt kommt raus: Hinter der Aktion steckt der Milliardär Alki David - und das Preisgeld für den Flitzer beträgt eine Million Dollar.

Hinter einem Nacktauftritt eines jungen Mannes bei einer Wahlkampfveranstaltung mit US-Präsident Barack Obama steckt nach eigenen Angaben der Milliardär Alki David und ein von ihm ausgelobter Gewinn in Höhe von einer Million Dollar. Ziel sollte es sein, sich vor dem Präsidenten zu entblößen und dabei den Schriftzug seiner Internetseite auf der Brust zu zeigen, sagte David.

Ein 24-jähriger New Yorker namens Juan J. Rodriguez war am Sonntag unter anderem wegen unsittlicher Entblößung und ungebührlichen Benehmens in Gewahrsam genommen worden, berichtete die Polizei. Er sei ein Anhänger von Obama, aber Flitzen sei ein bewährtes Mittel, um Aufmerksamkeit zu bekommen, sagte David den Zeitungen "Philadelphia Inquirer" und "Philadelphia Daily News". David betreibt die Internetseiten FilmOn und Battlecam.com.

DAPD dapd

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker