HOME

Regensburg: 20-jährige Studentin nach Party verschwunden

Das Verschwinden der 20-jährigen Malina K. beschäftigt die Polizei im bayrischen Regensburg. Nach einer Party am Samstagabend ist sie nicht nach Hause gekommen.

Die Studentin Malina K. aus Regensburg wird seit Sonntagmorgen vermisst.

Die Studentin Malina K. aus Regensburg wird seit Sonntagmorgen vermisst.

Gegen 5 Uhr morgens hat sich die 20-jährige Malina K. von einer Party in einem Lokal im Bereich der Galgenbergstraße zu Fuß auf den Heimweg in Richtung der Flussinsel Unterer Wöhrd gemacht. Etwa eine Stunde nach dem Aufbruch habe sie mit ihrer Mitbewohnerin telefonisch Kontakt gehabt und angegeben, in der Nähe des Stadtparkes zu sein, so die Polizei. Der Park ist einige Kilometer von der eigentlichen Route entfernt gelegen.

Regensburger Studentin gilt als zuverlässig

"Die Studentin ist erst kürzlich aus dem Bereich Fürstenfeldbruck nach Regensburg gezogen und dementsprechend wenig ortskundig.", hat ein Sprecher der Polizei dem stern gesagt. Die junge Frau gelte als sehr zuverlässig.

Nachdem die Studentin bis Sonntagnachmittag nicht nach Hause gekommen ist, haben die Eltern die Polizei informiert. Die Suchmaßnahmen mit Hubschraubern und Spürhunden sind jedoch ohne Erfolg geblieben, auch das Handy der 20-Jährigen ist ausgeschaltet und kann nicht geortet werden. Aufrufe bei Facebook haben ebenfalls nicht zum Auffinden von Malina K. geführt.

Malina K. ist 1,67 Meter groß und schlank. Sie hat braune, schulterlange, lockige Haare und ist vor ihrem Verschwinden mit einer schwarzen Hose, schwarzen Schuhen und eine braunen Wolljacke bekleidet gewesen. Sie hat eine auffällige Halskette mit Lederband und einem silbernen Schneckenanhänger getragen.

Polizei hat bisher keine heiße Spur von der Vermissten

Inzwischen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen, in der Stadt laufen nach Polizeiangaben weiter großangelegte Suchaktionen mit Beamten der Bereitschaftspolizei.

Hinweise zum Aufenthaltsort von Malina K. nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer (0941) 50 62 888 entgegen.

Polizei Hamburg Einsätze Twitter


Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(