HOME

USA: Richterin soll Amtszimmer in Swingerclub verwandelt haben, um dort Sex-Orgien zu feiern

Eine Richterin im US-Bundesstaat Kentucky soll ihre Mitarbeiter zu Gruppensex in ihrem Amtszimmer überredet haben. Geholfen habe ihr dabei ihr Liebhaber und Kollege – ein Pastor. 

Die Richterin zwischen zwei Polizisten

Sex-Orgien mit den Mitarbeitern: Die Richterin Dawn G. soll sich ihre Arbeitszeit etwas anders vertrieben haben als vorgesehen

Neun Anzeigen wegen Amtsmissbrauch sind laut der Presseagentur AP gegen die Familienrichterin Dawn G. aus Kenton County im US-Bundesstaat Kentucky eingegangen. Der Grund: Sie soll ihr Amtszimmer zu einem Swingerclub umfunktioniert und dort wilde Sex-Orgien mit Angestellten, Musik und Alkohol gefeiert haben. Zur Seite gestanden habe ihr dabei ihr Liebhaber, ein Pastor, den sie der "New York Post" zufolge selbst eingestellt hatte – für 10.000 Dollar im Monat. 

Zunächst habe niemand Verdacht geschöpft, bis sich die Richterin und der Pastor wiederholte Maße in der Toilette eingeschlossen hätten, wie die Zeitung berichtet. Gemeinsam mit ihm hätte sie auch weitere Mitarbeiter am Gericht zu Gruppensex überredet.

Kentucky Angeklagte ohne Hose: Wie eine Richterin zur Heldin wird

Gruppensex mit der Sekretärin und der Staatsanwältin 

So hätten sie im Büro Gruppensex mit einer Staatsanwältin und einen Dreier mit der Sekretärin der Richterin gehabt. "Sie ist eine Person, die ihre Macht ausnutzt, um das Leben anderer zu beeinträchtigen", sagte ein Kollege der Richterin, der Anwalt Mike Hummel, der AP. Ihm zufolge habe die Richterin ihn entlassen, nachdem er nicht genug Geld für ihre politische Kampagne gespendet hatte. 

Dawn G. streitet alles ab. Die Ermittlungen laufen noch. Wenn sich die Anschuldigungen bewahrheiten, droht ihr eine Amtsenthebung. 

Quelle: AP, "New York Post"

ame
Themen in diesem Artikel