HOME

Spielzeug: 21 Milliarden Playmobil-Männchen auf der Welt

Würde man sie aneinander reihen, reichte die Kette zweieinhalb Mal um die Erde: Playmobil-Männchen. Seit ihrer Markteinführung in den 70er Jahren wurden 21 Milliarden Spielfiguren hergestellt. Die Idee mit den Plastikfiguren entstand übrigens durch die Ölkrise.

21,1 Milliarden Playmobil-Figuren haben seit der Markteinführung zu Beginn der 70er Jahre schon die Kinderzimmer bevölkert. Damit gibt es mehr als drei Mal so viele Playmobil-Figuren wie Menschen auf der Welt, berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit".

Würde man alle 21 Milliarden Spielfiguren aneinander stellen, reiche die Reihe zweieinhalb Mal um die Erde, sagte Playmobil-Chefin Andrea Schauer dem Blatt. Entstanden sind die Plastikfiguren durch die Ölkrise: Die Produktion großer Spielfahrzeuge wurde der Firma Brandstätter zu teuer, und sie entwickelte kleinere Fahrzeuge mit Figuren. Neue Ideen schöpfe man heute auch aus Zuschriften von Kindern.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel