HOME

Spielzeug: 21 Milliarden Playmobil-Männchen auf der Welt

Würde man sie aneinander reihen, reichte die Kette zweieinhalb Mal um die Erde: Playmobil-Männchen. Seit ihrer Markteinführung in den 70er Jahren wurden 21 Milliarden Spielfiguren hergestellt. Die Idee mit den Plastikfiguren entstand übrigens durch die Ölkrise.

21,1 Milliarden Playmobil-Figuren haben seit der Markteinführung zu Beginn der 70er Jahre schon die Kinderzimmer bevölkert. Damit gibt es mehr als drei Mal so viele Playmobil-Figuren wie Menschen auf der Welt, berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit".

Würde man alle 21 Milliarden Spielfiguren aneinander stellen, reiche die Reihe zweieinhalb Mal um die Erde, sagte Playmobil-Chefin Andrea Schauer dem Blatt. Entstanden sind die Plastikfiguren durch die Ölkrise: Die Produktion großer Spielfahrzeuge wurde der Firma Brandstätter zu teuer, und sie entwickelte kleinere Fahrzeuge mit Figuren. Neue Ideen schöpfe man heute auch aus Zuschriften von Kindern.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus