HOME

Thailand: Auftragsmord: Britischer Millionär und Ehefrau für 1300 Euro ermordet

Ein britischer Rentner und seine thailändische Ehefrau sind in Thailand mutmaßlich Opfer eines brutalen Verbrechens geworden. Drei Tatverdächtige wurden festgenommen, darunter der Bruder der Ehefrau.

Polizeiauto in Thailand

Auftragsmord in Thailand: Einer der mutmaßlichen Täter hat bereits ein Geständnis abgelegt. Der Bruder der getöteten Ehefrau stritt jegliche Beteiligung ab.

Getty Images


Ein reicher Rentner aus Großbritannien und seine thailändische Ehefrau sind in Nord-Thailand mutmaßlich Opfer eines Auftragsmordes geworden. Die Leichen der beiden wurden in zwei Metern Tiefe im Garten ihres Grundstücks in der nördlichen Provinz Phrae gefunden, wie Polizeichef Manas Kerdsukho berichtete. Drei Tatverdächtige wurden festgenommen, darunter der Bruder der Ehefrau, der laut Polizei mutmaßliche Auftraggeber des Mordes.

Mord in Thailand: War ein Familienstreit Grund für Tat?

Den Ermittlungen zufolge wurde der Brite erschossen, seine Frau wurde mit einem Hammer erschlagen. Hintergrund der Tat war laut Polizeichef Manas ein seit langem schwelender Familienstreit um Geld. Die Auftragsmörder erhielten demnach umgerechnet je rund 1300 Euro. Einer der mutmaßlichen Täter legte bereits ein Geständnis ab, der Bruder der getöteten Ehefrau stritt jegliche Beteiligung ab. Britische Medien beschrieben den getöteten Rentner als Millionär aus Edinburgh, der sich im Norden Thailands ein luxuriöses Anwesen mit Swimming-Pool gebaut habe.

Bestialischer Mord : Mann vergewaltigt und tötet Studentin - ihrer Freundin lässt das Grauen keine Ruhe
hh / DPA