HOME

Theo Albrechts Auto: Panzer-Limousine bei Ebay versteigert

Knapp drei Wochen nach dem Tod von Theo Albrecht hat dessen Auto nun auf Ebay einen neuen Halter gefunden. Die Panzer-Limousine war dem anonymen Käufer 86.150 Euro wert - Peanuts, verglichen mit dem Betrag, den der Aldi-Milliardär vor 14 Jahren in seinen Mercedes gesteckt hatte.

Der gepanzerte Mercedes des kürzlich verstorbenen Aldi-Gründers Theo Albrecht ist auf Ebay für 86.150 Euro versteigert worden. Der Käufer wolle aber anonym bleiben, erklärte Automakler Michael Fröhlich. Er habe angekündigt, er werde in den kommenden Tagen vorbeikommen und sich den Wagen abholen. Die Auktion war am späten Sonntagabend ausgelaufen, insgesamt gingen 139 Angebote für den Wagen ein. Ursprünglich wollte Fröhlich 100.000 Euro für das Auto haben.

Nachdem der Milliardär Albrecht 1971 Opfer einer Entführung wurde, zog er sich komplett aus der Öffentlichkeit zurück. Die Ausstattung seines Wagens verdeutlicht, wie sehr sich der Aldi-Gründer vor weiteren Übergriffen fürchtete: Der blau-schwarze Mercedes S-Klasse ist eine wahre Panzerlimousine. Der Wagen verfügt für den Fall eines Giftgasanschlags über eine eigene Sauerstoffversorgung und ist mit Mikrofonen ausgestattet, mit denen man jedes Geräusch im Umkreis von 30 Metern belauschen kann. Alle Türen sind mit Sprengsätzen ausgestattet, so können sich die Inassen bei Bedarf auf Knopfdruck den Weg freisprengen.

Im Kofferraum ist außerdem ein Telefon versteckt, falls der öffentlichkeitsscheue Milliardär erneut als Geisel genommen werden sollte. Auch Maschinengewehr-Beschuss kann dem Mercedes wenig anhaben: Seine Spezialreifen fahren auch im Kugelhagel problemlos und die 6,5 Zentimeter dicken Scheiben könnten sogar einen Panzerfaust-Beschuss abwehren. Die Bodenplatte aus härtestem Stahl hat die höchste Panzerungskategorie B 7. Rund 1,5 Millionen Mark soll die Spezialanfertigung 1996 gekostet haben. Laut Tacho hat der fahrende Tresor seit seiner Erstzulassung im selben Jahr etwa 175.000 Kilometer zurückgelegt.

ter/DPA/DAPD / DPA
Themen in diesem Artikel