HOME

Tierquälerei: Polizisten halten Frau an – dann zieht sie einen Alligator aus ihrer Hose

Polizisten in Florida haben eine Frau angehalten, weil sie an einem Stoppschild weitergefahren war. In ihrem Auto entdeckten sie 41 kleine Schildkröten. Aber damit nicht genug: Die Frau zauberte auch noch einen Alligator aus ihrer Hose hervor. 

Eigentlich hatte die Polizei in Punta Gorda, Florida, eine Frau und einen Mann nur angehalten, weil diese nicht an einem Stoppschild gewartet hatten. Dann folgte die Überraschung. Bei der Feststellung der Personendaten erzählte der 22-jährige Fahrer, er und seine 25-jährige Beifahrerin seien gerade dabei, Tiere von der Straße zu retten. 

Die Polizei durchsuchte daraufhin das Auto. Versteckt in einem Rucksack entdeckten sie 41 kleine Schildkröten. Auf die Frage, ob sie noch etwas bei sich hätten, öffnete die Frau ihre Hose und zog einen 30 Zentimeter langen Alligator heraus. Das berichtete die zuständige Polizei auf Twitter.

Warum die Frau den Alligator in ihrem Intimbereich versteckte, ist unklar. Laut "ABC News" nahm sich die Kommission für den Erhalt von Fischen und Wildtieren in Florida des Falls an.

Die Frau muss sich jetzt vor Gericht verantworten 

Die 25-Jährige muss nun wegen des unrechtmäßigen Besitzes und des unsachgemäßen Transports der Tiere vor Gericht verantworten. Alligatoren stehen in Florida unter Schutz. Es ist verboten, sie ohne eine Erlaubnis einzufangen, zu besitzen, zu verletzen oder zu töten. Der Alligator habe den Transport in der Unterhose der Frau aber unbeschadet überstanden. Er wurde wieder dahin entlassen, wo er hingehört: in die Natur.

Nach Überschwemmungen in Texas: Riesiger Alligator verirrt sich in texanische Vorstadt

Quellen: "ABC News", Charlotte County Sheriff's Office

ame
Themen in diesem Artikel