VG-Wort Pixel

Tod von "Sexy Cora" Prozess gegen Ärztin beginnt


Mehrmals lässt sich Pornodarstellerin "Sexy Cora" ihre Brüste vergrößern. Bei der fünften OP erleidet sie einen Herzstillstand und stirbt. Nun sitzt ihre Narkoseärztin auf der Anklagebank.

Zwei Jahre nach dem Tod der Pornodarstellerin "Sexy Cora" bei einer Schönheitsoperation beginnt am 28. Januar vor dem Landgericht Hamburg ein Prozess gegen die Narkoseärztin. Der 56-Jährigen werde fahrlässige Tötung vorgeworfen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Montag und bestätigte damit Medienberichte. Es sind zunächst Termine bis zum 5. Februar angesetzt.

Carolin Wosnitza alias "Sexy Cora", die auch als Teilnehmerin der Fernsehsendung "Big Brother" bekanntgeworden war, hatte während der Schönheitsoperation zur Brustvergrößerung in einer Hamburger Privatklinik einen Herzstillstand erlitten. Nach mehreren Tagen im Koma war die 23-Jährige im Januar 2011 an einer Hirnlähmung gestorben.

kave/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker