HOME

Verrat von Dienstgeheimnissen: Richter verkaufte Jura Examen - fünf Jahre Haft

Urteil im Prozess um verkaufte Jura-Examen: Das Landgericht Lüneburg hat den angeklagten Richter unter anderem wegen Bestechlichkeit und des Verrats von Dienstgeheimnissen schuldig gesprochen.

Der Angeklagte Jörg L. (M.) mit seinen Verteidigern im Landgericht Lüneburg.

Der Angeklagte Jörg L. (M.) mit seinen Verteidigern im Landgericht Lüneburg.

Weil er Prüfungslösungen für Jura-Staatsexamen verkauft hat, ist ein Richter in Lüneburg zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht befand den ehemaligen Referatsleiter im niedersächsischen Landesjustizprüfungsamt am Donnerstag der Bestechlichkeit, der versuchten Nötigung und des Verrats von Dienstgeheimnissen für schuldig.

Die Staatsanwaltschaft hatte in der vergangenen Woche eine Haftstrafe von fünf Jahren und drei Monaten gefordert. Die Verteidigung plädierte auf eine Strafe von höchstens elf Monaten. Im Januar hatte der Familienvater ein Geständnis abgelegt.

mad/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel