VG-Wort Pixel

Video 30 Jahre hinter Gitter - Drogenboss nach Italien ausgeliefert

STORY: Ankunft in Rom. Rocco Morabito, ein flüchtiger Drogenboss mit Verbindungen zur mächtigen 'Ndrangheta, ist am Mittwoch in Italien gelandet, nachdem er von Brasilien ausgeliefert wurde. Er soll eine 30-jährige Haftstrafe verbüßen, so das italienische Innenministerium. Morabito war im Mai vergangenen Jahres in Brasilien verhaftet worden, nach einer mehr als zwei Jahrzehnte dauernden Flucht. Nach Angaben des Ministeriums handelt es sich bei Morabito um den wichtigsten Vermittler im internationalen Drogenhandel. In den vergangenen Jahren hat sich Brasilien zu einem wichtigen Akteur im transatlantischen Drogenhandel entwickelt. Die brasilianischen Banden haben sich mit italienischen, niederländischen und anderen Akteuren zusammengetan, um Rekordmengen an Kokain nach Europa zu transportieren. Die 'Ndrangheta ist in der süditalienischen Region Kalabrien ansässig und ist nach der Cosa Nostra die mächtigste Mafiagruppierung des Landes.
Mehr
Rocco Morabito war im Mai vergangenen Jahres in Brasilien verhaftet worden, nach einer mehr als zwei Jahrzehnte dauernden Flucht.

Mehr zum Thema



Newsticker