VG-Wort Pixel

Video Abdelaziz Bouteflika ist tot

Algeriens früherer Präsident, Abdelaziz Bouteflika, ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Das teilte das Büro des Präsidenten am Freitag mit. Bouteflika war zwischen 1999 und 2019 Staatsoberhaupt des Landes, hatte sich aber nach einem Schlaganfall 2013 nur noch selten in der Öffentlichkeit gezeigt. Erst vor zwei Jahren war er nach wochenlangen Massenprotesten in Algerien von seinem Amt zurückgetreten. Kritiker warfen Bouteflika damals vor, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben zu können und zur Marionette verkommen zu sein. In der Vergangenheit konnte sich Bouteflika stets auf das Militär und einen inneren Zirkel aus anderen Veteranen des Unabhängigkeitskriegs von 1954 bis 1962 stützen. Im Westen galt er als verlässlicher Partner im Kampf gegen den Terrorismus. Ihm wird zugeschrieben, das Land nach dem Bürgerkrieg in den 90er Jahren befriedet zu haben. Die Kämpfe zwischen Islamisten und der Regierung forderten etwa 200.000 Menschenleben. Zuletzt hatten sich auch Verbündete von ihm abgewandt. Nach Bouteflikas Rücktritt wurde der 75-jährige Abdelmadjid Tebboune im Dezember 2019 zum neuen Präsidenten gewählt.
Mehr
Das teilte das Büro des Ex-Präsidenten von Algerien am Freitag mit. Bouteflika war zwischen 1999 und 2019 Staatsoberhaupt des Landes, hatte sich aber nach einem Schlaganfall 2013 nur noch selten in der Öffentlichkeit gezeigt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker