VG-Wort Pixel

Video Bei Auftritt: Autor Salman Rushdie auf offener Bühne angegriffen

STORY: Der Autor Salman Rushdie ist am Freitag bei einer Veranstaltung im US-Bundesstaat New York auf offener Bühne angegriffen und verletzt worden. Er habe eine Stichwunde am Hals erlitten und sei mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Ein Augenzeuge sagte, ein Mann sei auf die Bühne gerannt und habe auf Rushdie eingestochen, während dieser noch vorgestellt wurde. Der Angreifer sei in Gewahrsam genommen worden. Der in Indien geborene Rushdie war vor allem wegen angeblicher Blasphemie in seinem Buch "Die satanischen Verse" in der islamischen Welt in die Kritik geraten. 1988 wurde das Buch in vielen islamischen Ländern verboten. 1989 sprach das damalige geistliche und politische Oberhaupt des Irans, Ajatollah Ruhollah Chomeini, eine sogenannte Fatwa zur Tötung Rushdies aus. Von diesem Aufruf an alle Muslime war die iranische Führung später abgerückt.
Mehr
Er habe eine Stichwunde am Hals erlitten und sei mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Ein Augenzeuge sagte, ein Mann sei auf die Bühne gerannt und habe auf Rushdie eingestochen, während dieser noch vorgestellt wurde. Der Angreifer sei in Gewahrsam genommen worden.

Mehr zum Thema



Newsticker