VG-Wort Pixel

Video Bundesarbeitsminister Heil: Anhebung Mindestlohn auf 12 Euro zum 1. Oktober

O-TON HUBERTUS HEIL (SPD), BUNDESARBEITSMINISTER "Wir halten Wort. Der Mindestlohn wird in diesem Jahr am 1. Oktober auf 12 Euro in Deutschland steigen. Davon werden Millionen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern profitieren, diejenigen, die den Laden am Laufen gehalten haben, gerade in der Corona-Pandemie, Reinigungskräfte oder Menschen aus der Lagerlogistik." "Es werden über sechs Millionen Beschäftigte in Deutschland von der Erhöhung des Mindestlohns direkt profitieren. Aber es wird auch mithelfen, das Tarifgefüge in Deutschland zu stabilisieren. Deshalb ist das ein wichtiger Tag für Leistungsgerechtigkeit in unserem Land." "Alle Studien, die wir kennen, sagen: Die Erhöhung ist notwendig, um den Mindestlohn armutsfester zu machen. Es stärkt die Kaufkraft. Aber es führt auch dazu, dass in Deutschland tatsächlich die Volkswirtschaft langfristig produktiver wird. Das heißt, wir werden keinen massenhaften Verlust von Arbeitsplätzen haben. Diese Untergangsszenarien gab es ja schon bei Einführung des Mindestlohns, sondern wir werden im Gegenteil anständige Löhne in Deutschland haben und mehr Kaufkraft."
Mehr
Mit dem Entwurf geht Hubertus Heil über geltendes Recht hinaus, wonach der Mindestlohn zum 1. Juli in einer letzten Stufe auf 10,45 Euro steigt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker