VG-Wort Pixel

Video China lockert Corona-Auflagen weiter

STORY: Ende einer Corona-Teststation in Peking. In chinesischen sozialen Medien machte am Samstag ein Video die Runde, das zeigen soll, wie in der chinesischen Hauptstadt eine Teststation per Kran auf einen Lastwagen gehievt wird. Die Echtheit des Videos konnte die Nachrichtenagentur Reuters zunächst nicht verifizieren. Tatsächlich wurden am Samstag aber Teststationen in Peking geschlossen und abgebaut. Hintergrund sind Lockerungen der strengen Corona-Auflagen. Für den Besuch im Supermarkt ist künftig kein Negativ-Nachweis mehr nötig, ab Montag entfällt die Pflicht auch für die U-Bahn. Wer aber Büros oder andere Gebäude betreten will, muss nach wie vor nachweisen, dass keine Corona-Infektion vorliegt. An den verbliebenen Teststationen bildeten sich daher weiter lange Schlangen. "Das ging hier von einem Straßenende zum anderen. Wir sind sieben oder acht Minuten gelaufen, um durch die Schlange zu kommen. Wenn man mit dem Fahrrad fährt, dauert es zwei Minuten. Man konnte nicht einmal das Ende sehen, so voll war es." Insidern zufolge bereitet China trotz anhaltend hoher Neuinfektionszahlen noch weitere Lockerungen vor. So sollen sich positiv auf Corona getestete Menschen unter bestimmten Voraussetzungen zu Hause isolieren dürfen. Laut Analysten handelt es sich dabei aber nicht um eine grundlegende Änderung des Corona-Kurses. Am vergangenen Wochenende hatte es in vielen Städten Chinas Proteste gegen die strenge Auslegung der Null-Covid-Politik von Präsident Xi Jinping gegeben. In einer nahezu beispiellosen Welle zivilen Ungehorsams zeigten die Menschen, dass sie immer weniger willens sind, sich den Maßnahmen zu beugen. Ein am Freitag veröffentlichtes Video soll Proteste in der Stadt Wuhan zeigen, die als Ausgangsort der Pandemie gilt. Zu sehen sind aufgebrachte Menschen, die versuchen, sich Zutritt zu einem abgeriegelten Gebäudekomplex zu verschaffen. Der Ort konnte von Reuters bestätigt werden, das Datum der Aufnahme jedoch nicht.
Mehr
Trotz hoher Neuinfektionszahlen wurden in der Hauptstadt Peking Teststationen geschlossen und abgebaut. Vor den verbliebenen Einrichtungen bildeten sich lange Schlangen.

Mehr zum Thema

Newsticker