VG-Wort Pixel

Video Facebook entfernt "Querdenken"-Kanäle

Facebook hat nach eigenen Angaben ein Netzwerk aus Konten, Seiten und Gruppen von Personen entfernt, die mit der "Querdenken"-Bewegung in Deutschland in Verbindung stehen. Die Mitglieder des Netzwerks verstießen in koordinierter Weise wiederholt gegen die Gemeinschaftsstandards von Facebook, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. "Hierzu zählen die Veröffentlichung von gesundheitsbezogenen Falschinformationen, Hassrede und Anstiftung zur Gewalt." Die Inhalte würden in der vorliegenden Form das Potenzial bergen, in reale Gewalt umzuschlagen und auch in anderer Form gesellschaftlichen Schaden anzurichten. Facebook betonte, "Querdenken" nicht grundsätzlich auf seiner Plattform zu verbieten. Das Unternehmen werde die Lage aber weiter beobachten und Maßnahmen ergreifen, sobald es weitere Verstöße feststelle.
Mehr
Bei den beanstandeten Inhalten auf Facebook und Instagram ging es den Angaben nach "in erster Linie darum, die Verschwörungstheorie der 'Coronadiktatur' zu verbreiten".

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker