VG-Wort Pixel

Video Opferzahl nach Erdrutsch auf Ischia steigt

STORY: Nach dem Erdrutsch auf der italienischen Insel Ischia ist die Zahl der Opfer weiter angestiegen. Mindestens sieben Menschen sind bei der Naturkatastrophe getötet worden, darunter ein Neugeborenes und zwei Kinder, teilten die Behörden am Sonntag mit. Mehrere Personen werden demnach noch vermisst. Dutzende Rettungskräfte waren am Sonntag auf die Insel gekommen und suchten in Trümmern und Schlamm weiter nach Opfern. Straßen wurden mit schwerem Räumgerät vom Schutt befreit. Luftaufnahmen der italienischen Feuerwehr zeigten das Ausmaß der Zerstörung. Eine Welle aus Schlamm, Schutt und Steinen hatte sich am Samstag vom höchsten Berg der Insel gelöst und Häuser und Straßen in und um das Städtchen Casamicciola Terme unter sich begraben.
Mehr
Eine Schlammlawine hatte am Samstag auf der Insel schwere Zerstörungen verursacht.

Mehr zum Thema

Newsticker