VG-Wort Pixel

Coronakrise in den USA Wütende Krankenschwester antwortet Trump: "Ich habe Hunderte Menschen ersticken sehen"

Sehen Sie im Video: Krankenschwester teilt gegen Trump aus – "Ich habe Hunderte Menschen ersticken sehen."


Krankenschwester Cristina Hops platzt auf TikTok der Kragen.


Ich bin gerade von der Arbeit nach Hause gelaufen. Ich bin eine Krankenschwester, und sah den Tweet, den Donald Trump heute abgesetzt hat, dass man keine Angst vor Covid haben soll. Und ich will nur sagen: Was fällt ihm ein?


Der amtierende US-Präsident ist selbst an Covid-19 erkrankt. Kurz vor seiner Entlassung aus dem Krankenhaus, in dem er behandelt wurde, twittert er:


“(…) Ich fühle mich richtig gut. Habt keine Angst vor Covid. Lasst es nicht eurer Leben dominieren. (…)


Was fällt ihm ein, die gesamte Arbeit, die wir im Gesundheitswesen geleistet haben, zu untergraben? Es tut mir leid, dass ich deswegen ausflippe, aber ich habe intubierte Patienten versucht wiederzubeleben. Ich habe Hunderte Menschen ersticken sehen. Dass er sagt, „Habt keine Angst vor Covid!“, ist erstaunlich. Ich kann das nicht verarbeiten. Ich bin noch nie so wütend gewesen. Das stimmt nicht, ich war dieses Jahr so oft wütend, wegen so vieler Dinge, die er gesagt und getan hat. Ich will nur, dass ihr wisst, dass Covid noch existiert und sehr beängstigend ist.


Das Video geht in den sozialen Medien viral. Allein Auf TikTok erhält der Clip über 67.000 Likes.


Gegenüber „CNN“ äußert Hops, sie hoffe, dass Trump begreife, dass seine Erfahrungen mit dem Virus nicht die Erfahrungen aller Amerikaner widerspiegle.


Nach Abgaben der amerikanischen Johns-Hopkins-Universität verzeichnen die USA rund 7,6 Millionen Infektionen und über 212.000 Covid-19-Tote.
Mehr
Krankenschwester Cristina Hops platzt auf TikTok der Kragen. Der Grund: Donald Trumps umstrittene Aussage zu Covid-19-Erkrankungen. Das emotionale Video geht in den sozialen Medien viral.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker