VG-Wort Pixel

Ungewöhnliches Verhalten Känguru wird aus dem Meer gerettet und stürzt sich erneut in die Fluten

Dramatische Bilder aus dem australischen Safety Beach in der Nähe von Melbourne. Dieses Känguru wurde kurz zuvor fast von einem Bus überfahren. Aus Sorge um das Tier folgt ihm die Frau, die die Szene filmt, bis zum Strand.


"Ich habe das Känguru in der Brandung gefunden. Als er es nicht mehr aus dem Wasser herausschaffte, wusste ich, dass etwas nicht stimmt."


Das entkräftete Känguru droht, im Meer zu ertrinken. Zwei Männer ziehen das erschöpfte Tier aus dem Wasser. Die Frau und ihre Begleitung rufen die Polizei und kümmern sich danach um das Känguru.


"Wir haben es circa eine Stunde warm gehalten und dann wollten wir sehen, ob es auch alleine klarkommt. Das Tier wirkte total orientierungslos."


Plötzlich stürzt sich das kleine Känguru erneut ins Wasser. Zwei Polizisten folgen ihm in die Wellen und ziehen das mittlerweile bewusstlose Tier aus dem Meer. Die Beamten beginnen sofort mit der Wiederbelebung – mit Erfolg. Eine lokale Tierklinik kümmert sich seitdem um das geschädigte Känguru, dem es laut Polizeiangaben schon viel besser gehen soll.
Mehr
Mit dieser Reaktion haben die Retter nicht gerechnet. Nachdem sie ein entkräftetes Känguru aus dem Meer ziehen, stürzt sich das desorientierte Tier erneut in die Fluten.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker