HOME

"No Pants Subway Ride": Wenn Menschen halbnackt U-Bahn fahren

Auf dem Weg ins Büro sitzen Sie in der U-Bahn und stellen fest, dass Sie Ihre Hose vergessen haben -  was für manche wie ein Albtraum klingt, ist für andere eine spaßige Idee. Der "No Pants Subway Ride" hat Fans in aller Welt.

Dieser Mann in New York hat die Anforderungen des "No Pants Subway Ride"-Tages übererfüllt. Ihm fehlt nicht nur die Hose, sondern auch Hemd und Jacke. Außerdem scheint er beim Monty Pythons "Ministry of Silly Walks" zu arbeiten.

Dieser Mann in New York hat die Anforderungen des "No Pants Subway Ride"-Tages übererfüllt. Ihm fehlt nicht nur die Hose, sondern auch Hemd und Jacke. Außerdem scheint er beim Monty Pythons "Ministry of Silly Walks" zu arbeiten.

Weltweit haben Tausende den "No Pants Subway Ride"-Tag gefeiert. Die Aktion fand bereits zum 15. Mal statt. Sie animiert Menschen in aller Welt dazu - wie der Name schon sagt - in der U-Bahn auf das Tragen einer Hose zu verzichten. An so einem Tag will die Unterwäsche natütlich besonders sorgfältig ausgewählt sein. Die größte Aktion fand in diesem Jahr in New York statt, wo Tausende bei kühlem und regnerischen Wetter ohne Hose in die U-Bahn stiegen. Von sieben Treffpunkten aus fuhren sie zum Union Square, wo eine große Party das Spektakel beendete. Doch auch in mehr als 60 anderen Städten auf der ganzen Welt entledigten sich Fahrgäste der U-Bahnen ihrer Beinbekleidung. In Berlin etwa nahmen rund 200 Männer und Frauen an der Aktion teil und fuhren vom U-Bahnhof Frankfurter Allee ohne durch die Hauptstadt. Sie waren für die übrigen Fahrgäste ein beliebtes Fotomotiv.

Themen in diesem Artikel