VG-Wort Pixel

Tragödie in Nevada Fünf Radsportler sterben bei Unfall mit Lastwagen – Augenzeuge schildert dramatische Szenen

Las Vegas: Fünf tote Radsportler nach Unfall mit Lastwagen
Die Polizei hat den Highway 95 nach dem schweren Unfall abgesperrt
© Christopher Devargas / Las Vegas Sun / AP / DPA
Auf einem Highway nahe Las Vegas sind am Donnerstag fünf Radsportler gestorben, als ein Lastwagen in ihre Gruppe fuhr. Ein Augenzeuge und Freund der Opfer beschrieb die Tragödie als das Schlimmste, was er in seinem Leben gesehen habe.

Fünf Radsportler sind bei einem schweren Unfall in der Nähe von Las Vegas im US-Staat Nevada ums Leben gekommen. Medienberichten zufolge fuhr ein Lastwagen am Donnerstag in eine Gruppe von 20 Fahrradfahrern sowie in das Begleitfahrzeug der Sportler. Vier weitere Radfahrer wurden verletzt, einer von ihnen schwer, wie die "New York Times" berichtete.

Der Unfall ereignete sich am Morgen auf der Bundesstraße US 95 südlich von Boulder City, nachdem die Gruppe zu einem gemeinsamen Ausflug aufgebrochen war.

Unfallfahrer nicht unter Einfluss von Alkohol oder Drogen

Ein Augenzeuge, Michael Anderson, der im vorderen Teil der Gruppe fuhr, beschrieb die Tragödie als das Schlimmste, was er in seinem Leben gesehen habe. Er habe sich umgedreht und seine Freunde "zerfetzt" am Boden liegen sehen, sagte er der Zeitung. Er habe sofort erkannt, dass drei der Mitfahrer tot seien, zwei weitere seien vor seinen Augen gestorben. "Ich habe den ganzen Tag geweint." 

Links ist zu sehen, wie ein Hirsch einem Rennradfahrer vors Rad läuft, rechts fliegt der Fahrradfahrer durch die Luft

Der Fahrer des Lastwagens blieb Polizeiangaben zufolge am Tatort. Er soll nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen gestanden haben. Der Fahrer sei kooperativ, hieß es.

mod DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker