VG-Wort Pixel

München Falschfahrer rast in Gruppe von Jugendlichen – 14-Jähriger stirbt

Ein 34-Jähriger Autofahrer hat in München auf der Flucht vor der Polizei mehrere rote Ampeln ignoriert und zwei Jugendliche gerammt - einer starb wenig später im Krankenhaus.  Der 14-Jährige hatte gerade zusammen mit anderen jungen Leuten die Straße überquert.  Der Autofahrer war am Freitag kurz vor Mitternacht einer Polizeistreife aufgefallen. Als die Beamten ihn kontrollieren wollten, flüchtete er. Der 34-Jährige raste auf der falschen Fahrbahnseite davon und missachtete dabei mehrere rote Ampeln. An einer Kreuzung stieß er mit den beiden Jugendlichen zusammen.  Er verursachte bei seiner weiteren Flucht einen zweiten Unfall, bei dem ein Autofahrer leicht verletzt wurde.Kurz darauf verließ er sein Auto und lief in einen Park, wo ihn Beamte stellten.
Mehr
Tödlicher Raserunfall in München: Auf der Flucht vor der Polizei missachtet ein Mann mehrere rote Ampeln. Der Wagen rammt zwei Jugendliche. Ein 14-Jähriger stirbt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker