HOME

Flugdrama: Mysteriöser Kindstod in Lufthansa-Maschine

Ein zweijähriges Mädchen ist während eines Lufthansa-Fluges von Frankfurt in die USA gestorben. Die Maschine wurde deswegen nach Irland umgeleitet. Dort soll das Kind obduziert werden, um die Todesursache zu klären.

Die deutsche Fluggesellschaft bestätigte am Mittwoch, dass das Kind auf dem Flug von Frankfurt am Main nach New York am Dienstag ums Leben kam. Die Maschine mit mehr als 300 Passagieren an Bord wurde zunächst auf den Flughafen in Shannon im Westen Irlands umgeleitet und konnte ihren Flug am Abend fortsetzen. Die Familie des Kindes blieb in Irland. Nach Angaben der dortigen Polizei soll eine Obduktion vorgenommen werden, um die genaue Todesursache festzustellen.

Irische Medien berichteten, dass das Mädchen und seine Familie zusammen mit einer Gruppe aus Eritrea und Äthiopien im Rahmen eines Rückführungsprogramms auf dem Weg in die USA war. Passagiere, die neben dem Kind saßen, seien genauso wie die Familie von der Polizei befragt worden. Wie die Lufthansa mitteilte, war eine Ärztin an Bord, die allerdings nur noch den Tod des Kindes feststellen konnte.

DPA/AP / AP / DPA
Themen in diesem Artikel