HOME

Gesunkene Plattform: Ölpest schwappt an die Küste von Louisiana

Das Öl aus der im Golf von Mexiko gesunkenen Plattform hat am Donnerstagabend (Ortszeit) die Küste des US-Bundesstaats Louisiana erreicht. Nahe des hoch sensiblen Mississipi-Deltas schwappe der Ölteppich an Land, teilten die örtlichen Behörden mit.

Das Öl aus der im Golf von Mexiko gesunkenen Plattform hat am Donnerstagabend (Ortszeit) die Küste des US-Bundesstaats Louisiana erreicht. Nahe des hoch sensiblen Mississipi-Deltas schwappe der Ölteppich an Land, teilten die örtlichen Behörden mit. US-Umweltschützer befürchten eine der schlimmsten Öko-Katastrophen der vergangenen Jahre.

Die Ölplattform "Deep Water Horizon" war vor knapp zehn Tagen nach einer schweren Explosion gesunken. Nach Angaben der Staatlichen Ozean- und Klimabehörde (NOAA) treten wahrscheinlich täglich fast 800.000 Liter aus der havarierten Bohranlage aus. US-Präsident Barack Obama hatte die Ölpest am Donnerstag zur "nationalen Katastrophe" erklärt.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel