VG-Wort Pixel

Heidelberg Führerloser Bus fährt gegen Haus – 18 Menschen verletzt

Heidelberg: Ein zerstörtes Auto und ein Linienbus stehen nach einem Unfall an einer Hauswand
Auch ein Auto wurde beschädigt, als der Linienbus unkontrolliert in die Hauswand krachte
© René Priebe / DPA
Schwerer Unfall in Heidelberg: Dort ist am Mittwoch ein Linienbus in ein Wohnhaus gefahren. Mehrere Menschen wurden durch den Aufprall schwer verletzt.

Eine unkontrollierte Fahrt eines Linienbusses hat in Heidelberg am Mittwoch zu einem schweren Verkehrsunfall geführt. Wie die baden-württembergische Polizei in Mannheim mitteilte wurden bei der Kollision des Busses mit einer Mauer und einer Hausfassade 18 Menschen verletzt. Mindestens ein Insasse wurde schwer verletzt.

Fahrer saß bei Unfall nicht im Bus

Der Fahrer des Gelenkbusses hatte gegen 13.45 Uhr wegen eines Defekts an einer der hinteren Einstiegstüren das Fahrzeug verlassen.

Währenddessen setzte sich das Fahrzeug aus zunächst unbekannten Gründen in Bewegung und prallte nach einigen Metern führerloser Fahrt zunächst gegen eine Mauer und dann in die Fassade eines Anwesens.

Einsatzkräfte begutachten eine Unfallstelle an der ein Linienbus gegen ein Wohnhaus gefahren ist.
Einsatzkräfte begutachten die Unfallstelle
© René Priebe / DPA

Acht Verletzte wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der schwer verletzte Passagier wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

jek AFP

Mehr zum Thema



Newsticker