HOME

New York: In der Sommerhitze: Vater vergisst Zwillinge über Stunden im Auto – beide tot

Auch New York ächzt unter der Hitze – ein Vater beging einen folgenschweren Fehler: Er vergaß seine kleinen Zwillinge über Stunden im Auto. Es gab für die Kinder keine Rettung mehr.

Krankenwagen in New York

Rettungskräfte konnten den Zwillingen in New York nicht mehr helfen (Symbolbild)

Picture Alliance

Nach dem Tod von einjährigen Zwillingen in der New Yorker Bronx hat die Polizei den 39-jährigen Vater der beiden Kinder festgenommen. Das berichten übereinstimmend zahlreiche US-Medien, darunter die "New York Post" und die "New York Times".

Der frühere Soldat soll den Berichten zufolge am Freitag den Jungen und das Mädchen über Stunden auf dem Rücksitz seines Autos zurückgelassen haben – bei hochsommerlichen Temperaturen von bis zu 30 Grad Celsius. Die Zwillinge starben in dem silberfarbenen Hond Accord.

Vater ging arbeiten – Zwillinge sterben in New York

Er habe seinen Wagen morgens gegen 8 Uhr an seiner Arbeitsstelle, einem Krankenhaus, geparkt und sei gegen 16 Uhr nach Hause gefahren, sagte der Sozialarbeiter laut den Medienberichten bei der Polizei aus. Erst beim Rückweg habe er bemerkt, dass seine toten Kinder auf dem Rücksitz saßen. Er soll aus seinem Wagen gesprungen und geschrien haben.

Ein Passant alarmierte die Polizei und Rettungskräfte, die jedoch nichts mehr für die Zwillinge tun konnten. Die Babys atmeten nicht mehr und sollen Schaum vorm Mund gehabt haben. Noch am Ort des Geschehens wurden sie für tot erklärt.

Der 39-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts eines zweifachen Tötungsdelikts verantworten. Warum er seine beiden Kinder auf dem Rücksitz vergessen hatte, ist noch nicht geklärt. Bekannte beschrieben den Mann Reportern als sehr liebevollen und äußerst fürsorglichen Vater.

Hitze im Auto für Kinder lebensgefährlich

Laut Statistik einer US-Kinderschutzorganisation sterben jährlich im durchschnitt 38 Kinder in den Vereinigten Staaten, weil sie im Auto zurückgelassen werden. Im vergangenen Jahr lag die Zahl demnach sogar bei 52.

Auch hierzulande warnen Polizei und Hilfsorganisationen immer wieder davor, Kinder oder Tiere im Auto zu vergessen. Durch die Sonne wird ein geparktes Fahrzeug in kürzester Zeit zum tödlichen Glutofen. Bei einer Außentemperatur von 20 Grad Celsius wird schon nach einer Stunde eine für Kinder tödliche Innentemperatur von 46 Grad erreicht. Bei höheren Außentemperaturen entsprechend schneller. Der dringende Rat daher: Niemals Kinder oder Tiere alleine im Auto zurücklassen, zu keiner Jahreszeit. Wer bemerkt, dass in einem Auto Kinder oder Tiere in Not sind, sollte sofort die über die 110 die Polizei alarmieren. Auch das Einschlagen einer Scheibe ist im Notfall erlaubt.

Quellen: "New York Post", "New York Times", "Kids and Cars", ADAC

Themen in diesem Artikel