HOME

Sachsen: Kinder finden Toten beim Spielen im Gebüsch

Im sächsischen Hohenstein-Ernstthal haben spielende Kinder einen grausigen Fund gemacht: Die Sieben- bis Elfjährigen entdeckten eine Leiche. Möglicherweise wurde der Mann bereits vor Tagen von einem Zug erfasst.

Absperrband der Polizei (Symbolfoto).

Absperrband der Polizei (Symbolfoto). Die Leiche des Mannes weist laut Polizei Verletzungen auf, die vom Zusammenprall mit einem Zug stammen könnten.

In Hohenstein-Ernstthal im Kreis Zwickau haben drei beim Spielen am Montagnachmittag eine grausige Entdeckung gemacht. Im Gebüsch neben den Bahngleisen fanden die Sieben- bis Elfjährigen die Leiche eines Mannes.

Wie die Polizei mitteilt, weist der Leichnam Verletzungen auf, die womöglich von einem Zusammenprall mit einem Zug stammen. Den "älteren Verletzungen" nach zu urteilen, sei der Mann bereits länger tot. Die Beamten versuchen nun, die Identität des Mannes sowie Todeszeitpunkt und -ursache zu klären. Möglicherweise wurde er von einem Zug erfasst, ohne dass der Zugführer dies bemerkte.

fin/jek/DPA
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren