HOME
Matthias Schweighöfer

Verschiebungen

Schweighöfer sagt zwei weitere Konzerte ab

Der Sänger, Schauspieler und Filmemacher ist krank. Er hat sich einen Nerv eingeklemmt. Deshalb muss er die geplanten Konzerte in Köln und Bremen erst einmal absagen. Sie sollen aber nachgeholt werden.

Nerv eingeklemmt

Matthias Schweighöfer bricht Konzert in Erfurt ab

Matthias Schweighöfer hat sich einen Nerv eingeklemmt

Matthias Schweighöfer

Er pausiert nun doch in Zwickau

Matthias Schweighöfer befindet sich derzeit in ärztlicher Behandlung

Matthias Schweighöfer

Konzert in Zwickau findet offenbar statt

Matthias Schweighöfer steht bei einem Konzert auf der Bühne

Sorge nach Konzert-Abbruch

"Er sieht doppelt und kann sich kaum bewegen": Matthias Schweighöfer ins Krankenhaus eingeliefert

Wittenburg

Pfleger unter Mordverdacht

85-Jährigem wird im Schlaf die Kehle durchschnitten - Zeuge sieht Tat übers Babyphone

Ein Volkswagen beim Tanken von Strom in Berlin

VW investiert 44 Milliarden Euro in E-Mobilität und autonomes Fahren

Eine Menschenmasse in Leipzig

Ausländer, Arbeit, Bildung

Wie es den Sachsen wirklich geht - ein Realitätscheck in Zahlen

"Soll der Schiri Cornflakes zählen gehen..."

FCK-Spieler Jan Löhmannsröben platzt der Kragen - DFB-Kontrollausschuss ermittelt

Chemnitz – Interview mit Mandy Fischer von Freie Presse
Interview

Ausschreitungen in Sachsen

"Chemnitz hat eine starke bürgerliche Mitte, aber ...": Wie eine Lokalreporterin ihre Stadt erlebt

Von Florian Schillat
Neuer Ketchup bei VW

Ärger um neue Rezeptur

Bei VW herrscht erneut Unruhe - wegen des Kantinen-Ketchups für die Currywurst

Die Opfer des NSU
Interaktive Karte

Rechte Mordserie

Orte des Schreckens: So sieht es an den Schauplätzen des NSU-Terrors heute aus

Von Daniel Wüstenberg
Der gelernte Polizist Clemens Binninger (CDU) leitete den 2. NSU-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestags
Interview

Rechte Mordserie

NSU-Chef-Aufklärer: "Es gibt Tatbeteiligte, die wir noch nicht kennen"

Von Frauke Hunfeld
Beate Zschäpe

Bericht: Neue Spur zu angeblichem NSU-Anschlag führt zu Freundin von Zschäpe

Beate Zschäpe im Gerichtssaal des Oberlandesgerichts in München

Plädoyers im NSU-Prozess

Wie Beate Zschäpe ihr Untergrundleben abfackelte

NSU-Hauptangeklagte Beate Zschäpe

Ursprüngliche Zschäpe-Verteidiger verlangen sofortige Haftentlassung

Inzwischen macht sich der Trabant im Stadtbild rar.

60. Geburtstag des Trabant

Die DDR-Legende - Plaste-Bomber, Stinker oder überdachte Zündkerze

Land unter hieß es in Teilen des sächsischen Vogtlands

Land unter im Vogtland nach Unwetter

Postbank macht Filialen dicht

"BamS": Postbank schließt rund zehn Prozent ihrer Filialen

Absperrband der Polizei (Symbolfoto).

Sachsen

Kinder finden Toten beim Spielen im Gebüsch

Toyota Museum ab Herbst 2017 in Köln

Japan kommt auf den Klassikgeschmack

Legendenbildung

Der Angeklagte Helmut S. sitzt im Landgericht in Zwickau

30 Jahre nach Tat

18-Jährige vergewaltigt und ermordet - Täter aus DDR-Zeit verurteilt

Das Mädchen und sein Vater werden seit Montagmittag in der Nähe von Zwickau vermisst

Sachsen

Dreijährige mit Vater verschwunden - Polizei vermutet Gefahr für das Kind

Von Daniel Wüstenberg
Der Aushang an einer Filiale des Friseurs "Klier" in Zwickau löste rechte Hetze aus

Zwickau

Friseursalon kassiert Shitstorm für Informationsaushang

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.