HOME

Indien: Priester vergewaltigt 16-Jährige und vertuscht ihre Schwangerschaft

In Indien soll ein katholischer Priester eine 16-Jährige vergewaltigt haben. Anschließend vertuschte er wohl ihre Schwangerschaft und die Geburt des Kindes. Nonnen sollen dabei geholfen haben. Einige Mitwisser sind noch auf der Flucht.

In Indien soll ein katholischer Priester (M.) eine 16-Jährige vergewaltigt und geschwängert haben

In Indien soll ein katholischer Priester (M.) eine 16-Jährige vergewaltigt und geschwängert haben

Im Fall einer in Indien mutmaßlich von einem katholischen Priester vergewaltigten Minderjährigen sind zwei Nonnen und ein weiterer Priester festgenommen worden. Das Mädchen sei von dem Priester geschwängert worden, die drei Verdächtigen würden beschuldigt, die Geburt des Kindes vertuscht zu haben, teilte die Polizei im südindischen Bundesstaat Kerala am Freitag mit.

Die beiden Nonnen und der Priester hätten sich gestellt und würden nun befragt, hieß es. Sie sollen die Geburt in einem katholischen Krankenhaus verschleiert und das Baby in ein Heim gegeben haben. Sechs weitere Verdächtige, die bei der Geburt dabei waren, sind noch auf der Flucht. In Indien sind Krankenhäuser und Kinderheime verpflichtet, alle Schwangerschaften von Teenagern sowie die Geburten an die Behörden zu melden.

Priester vergewaltigt 16-Jährige

Das 16-jährige Opfer hatte den Ermittlern gesagt, der Priester habe sie im vergangenen Jahr in einer von der katholischen Kirche betriebenen Schule vergewaltigt. Die Jugendliche und ihre Familie gaben an, die Schwangerschaft nicht bemerkt zu haben, bis das Mädchen über Bauchschmerzen klagte und schließlich im Februar in dem katholischen Krankenhaus ihr Kind zur Welt brachte.

Die Polizei wurde durch den Hinweis einer Kinderschutzorganisation auf die verheimlichte Geburt aufmerksam. Bei den nachfolgenden Ermittlungen kamen dann die Beteiligung des Priesters, der Nonnen und weiterer Verdächtiger ans Licht. Der Priester, der das Mädchen vergewaltigt haben soll, wurde bereits festgenommen.

Sexueller Missbrauch wohl häufig

Knapp ein Fünftel der 34 Millionen Einwohner Keralas gehören dem katholischen Glauben an. Es ist nicht das erste Mal, dass sich die katholische Kirche in dem Bundesstaat Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs ausgesetzt sieht. Zwei Autobiografien ehemaliger Nonnen hatten in den vergangenen Jahren das Ausmaß des sexuellen Missbrauchs durch Priester sowie die Verbreitung homosexueller Beziehungen in Klöstern aufgezeigt.

In Zahlen: Die traurige Realität von sexueller Gewalt in Deutschland


tkr / AFP
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(