Indien Tausende fliehen vor trauernden Elefanten


In Indien sind tausende Menschen auf der Flucht vor Elefanten. Auf der Suche nach einem toten Artgenossen drangen die tierischen Schwergewichte in ein Dorf ein.

Tausende Inder im Osten des Landes haben auf der Flucht vor trauernden Elefanten ihre Häuser verlassen. Die 14 Elefanten befanden sich auf der Suche nach einem Mitglied ihrer Herde, das am Wochenende in einen Bewässerungsgraben gefallen und ertrunken war. Die Bewohner hatten das Tier anschließend beerdigt.

"Wir haben die letzten drei Tage nicht geschlafen", sagte ein Dorfbewohner in Banta westlich der Provinzhauptstadt Ranchi. Die wenigen zurückgebliebenen Bewohner hätten erfolglos versucht, die Elefanten mit großen Feuern fern zu halten.

Auf ihrem Feldzug zerstörte die Herde Ernten und Häuser. Die Bewohner von drei Dörfern mussten bei Verwandten untergebracht oder unter Behördenschutz gestellt werden. Wegen des Waldrückgangs in Ostindien verlassen die Elefanten regelmäßig ihren natürlichen Lebensraum. Auf der Suche nach Futter kommt es oft zu Konflikten mit Menschen.

Reuters Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker