VG-Wort Pixel

Übergriffe in Berlin Mindestens acht Frauen beim Karneval der Kulturen sexuell belästigt

Trommler und Tänzer einer Sambagruppe in Berlin beim Straßenumzug zum 21. Karneval der Kulturen.
Trommler und Tänzer einer Sambagruppe in Berlin beim Straßenumzug zum 21. Karneval der Kulturen
© Maurizio Gambarini/DPA
Beim Berliner Karneval der Kulturen am Pfingstwochenende hat es offenbar mehr Fälle sexueller Belästigung gegeben als bislang bekannt. Mehrere Frauen haben bei der Polizei angegeben, Opfer von sexueller Nötigung geworden zu sein.

Die Zahl der sexuellen Übergriffe beim Karneval der Kulturen am Pfingstwochenende in Berlin-Kreuzberg ist deutlich höher als zunächst bekannt. Inzwischen haben sich acht Frauen gemeldet, die nach eigener Aussage Opfer von sexueller Nötigung durch Männergruppen geworden sind, wie am Dienstag Polizeisprecher Thomas Neuendorf sagte. Erstmals äußerte sich die Polizei auch deutlich zu einem gemeinsamen Merkmal der mutmaßlichen Täter: "Alle Frauen beschrieben die Täter als junge Männer mit südländischem Aussehen." Einige Frauen seien deutlich mitgenommen und verstört gewesen oder hätten geweint.

Die Vorfälle ereigneten sich laut Polizei an allen Abenden von Freitag bis Montag. Mindestens vier verdächtige Männer seien bisher bekannt. Weitere Verdächtige wurden vor allem wegen Trickdiebstählen mit Antanzen ohne sexuelle Nötigung festgenommen.

Anzeigen nach Karneval der Kulturen in Berlin geprüft

Eine 17-Jährige und eine 18-Jährige waren am Samstagabend bei dem Straßenfest in Kreuzberg von mehreren Männern sexuell belästigt und bestohlen worden. Die Polizei nahm einen 14-Jährigen und zwei 17-Jährige kurzzeitig fest.

Bereits am Freitagabend war eine 16-Jährige von einer Männergruppe umringt und bedrängt worden. "Ein Zeuge hat sich eingemischt und ist sehr resolut dazwischen gegangen und hat gesagt: "Ich rufe die Polizei" und so die Situation gerettet", sagte der Polizeisprecher. Die Mutter des Mädchens habe den Vorfall am Samstag angezeigt. Dieser Fall wurde erst am Montag bekannt. 

jen DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker