VG-Wort Pixel

Abzocke-Wutbrief So großzügig reagiert eine Autowerkstatt auf die Kritik eines unzufriedenen Kunden

Der Kunde einer Autowerkstatt in den USA fühlt sich abgezockt und macht seinem Ärger in einem Beschwerdebrief Luft. So weit, so gewöhnlich. Umso erstaunlicher ist die Reaktion der Werkstatt.

Ein gutes Unternehmen nimmt sich die Kritik seiner Kunden - ob positiv oder negativ - zu Herzen: So großzügig wie die Luther Automotive Group in den USA reagieren aber nur die wenigsten. Wie die "Huffington Post" berichtet, habe sich ein enttäuschter Kunde in einem wütenden Schreiben über den Preis für den Austausch seines Belüftungsfilters bei Luther beklagt. Ob er überhaupt mit einer Reaktion gerechnet hatte, ist nicht bekannt - sehr wahrscheinlich aber nicht mit einer so einsichtigen Antwort.

Die Werkstatt entschuldigt sich bei dem Verfasser mit einem Tankgutschein sowie einem weiteren Gutschein für die Dienste der Werkstatt. Aber damit nicht genug: "Ihr Feedback hat uns wirklich geholfen, unsere Dienste zu verbessern", heißt es in dem Schreiben. "Wir haben einen Marktvergleich gemacht, bei dem wir die Preise für den Ersatz von Belüftungsfiltern verglichen haben. Dabei kam heraus, dass unsere Preise tatsächlich an der oberen Grenze des Marktes rangieren." 

Man habe die Preise für Belüftungsfilter deshalb gesenkt: "Diese Änderung macht uns auf dem Markt nun wettbewerbsfähiger. Danke Ihnen vielmals, dass Sie uns darauf aufmerksam gemacht haben."

tim

Mehr zum Thema



Newsticker