VG-Wort Pixel

Schwere Explosion in Chemiepark "Eine genaue Analyse der Wolke über Leverkusen liegt uns zurzeit nicht vor"

Sehern Sie im Video: Gefährdungslage nach schwerer Explosion – "Eine genaue Analyse der Wolke über Leverkusen liegt uns zurzeit nicht vor".




Lars Friedrich, Leiter des Chemparks Leverkusen: "Sehr verehrte Damen und Herren, wir haben heute hier am Standort Leverkusen, ich will es wirklich klar sagen, eine schwere Stunde. Wir haben ein Ereignis, bei dem wir einen Toten zu beklagen haben. Aufgrund einer Explosion in einem Tankwagen in Bürrig gab es hier insgesamt 16 Verletzte, zwei davon schwer und ein Toter. Wir vermissen noch vier Personen." "Es haben Lösungsmitteln gebrannt, es haben auch chlorierte Lösungsmittel gebrannt und eine genaue Analyse der Wolke, die sich in großer Höhe - wir haben sie alle gesehen - die über Leverkusen gefunden hat, liegt uns zurzeit nicht vor. Und wir wissen, dass wir hier in Leverkusen dafür gesorgt haben, dass Menschen Angst haben, Menschen Befürchtungen haben. Und wir setzen uns alles daran, so schnell als möglich diese Situation zu beherrschen. Wir haben keine akute Gefährdungslage und immer noch eine Gefährdungslage."


Uwe Richrath (SPD), Oberbürgermeister von Leverkusen: "Es ist ein tragischer Tag für Leverkusen. Leverkusen, eine Stadt, die eng verwurzelt ist mit dem Chempark, mit der Chemieindustrie. Jeder kennt die Chemieindustrie, jeder in der Familie hatte auch schon vielleicht Personen, die hier gearbeitet haben. Die Gedanken der Stadt Leverkusen sind bei der Familie des getöteten Mitarbeiters und natürlich viel Kraft für die 16 Verletzten, zwei schwerverletzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die heute Morgen dann bisher zu Schaden gekommen sind." "Ich habe das selber mitbekommen. Das war eine immense Detonation im ganzen Stadtgebiet. Mich haben auch teilweise Leute angerufen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis. Wir haben die Sirenen gehört, die Nina ist geschaltet worden und das Wichtigste ist, dass direkt Verhaltensregeln dann auch von den Bürgern angenommen worden sind."
Mehr
Bei einer Explosion in einem Chemiepark in Leverkusen ist nach bisherigen Angaben mindestens ein Mensch gestorben. 16 Personen wurden verletzt, vier weitere werden vermisst.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker