HOME

München: U-Bahn bleibt stehen - Menschen fliehen auf die Gleise

Horrorfahrt zur Allianz Arena. Auf dem Weg zum Stadion in München blieb eine U-Bahn auf freier Strecke bei glühender Hitze stecken. In ihrer Panik öffneten die Fahrgäste die Türen schließlich per Notknopf.

Massenpanik in U-Bahn in München

In München ist es in einer U-Bahn zu einer Massenpanik gekommen (Symbolfoto)

Was für ein Albtraum: Bei sengender Hitze blieb am Abend in München eine U-Bahn auf dem Weg zur Allianz Arena zum Spiel des FC Bayern gegen Manchester City plötzlich stecken. Als wäre das nicht schon schlimm genug, fiel dann auch noch die Klimaanlage aus.

In ihrer Verzweiflung öffneten die Fahrgäste die Türen über die Notentriegelung. Dann liefen sie über die Gleise. Wie die "Bild" berichtet, kletterten einige über Zäune und verletzten sich dabei. Ein Augenzeuge: "Wir bekamen kaum Luft. Kinder schrien. Keine Infos, was passiert war". Er sei mit einer Gruppe zu Fuß zum Stadion gelaufen und erst nach 40 Minuten dort angekommen. Die erste Halbzeit habe er verpasst.

Polizei spricht von Betriebsstörung

Die Polizei erklärte gegenüber der "Bild", es habe eine Betriebsstörung vorgelegen. Der MVV erklärte, dass ein defekter Zug am Kieferngarten gestanden habe, welchen die Leute dann über die Gleise verlassen hätten. Daraufhin habe man die Starkstromleitung abstellen müssen, was wiederum für einen Ausfall auf der Strecke Freimann bis Fröttmaning sorgte.

Auf Twitter machten sich viele Fahrgäste ihrem Ärger Luft

jek