HOME

Französische Alpen: Von Lawine begraben: Zwölfjähriger überlebt 40 Minuten unter Schneemassen

Ein zwölfjähriger Junge ist in den französischen Alpen von einer Lawine mitgerissen worden. Nach 40 Minuten fanden ihn die Helfer  - lebend.

In den französischen Alpen (Archivbild) ist ein Junge nach einem Lawinenabgang lebend geborgen worden

In den französischen Alpen (Archivbild) ist ein Junge nach einem Lawinenabgang lebend geborgen worden, nachdem er 40 Minuten unter Schneemassen begraben war

Picture Alliance

Ein zwölfjähriger Junge hat nach einem Lawinenabgang in den französischen Alpen 40 Minuten unter den Schneemassen überlebt. Rettungskräfte fanden den Jungen, der abseits der markierten Piste Ski gefahren war, am Mittwochnachmittag bei Bewusstsein auf, wie die Bergrettung mitteilte.     

"Das ist ein Wunder, denn er hatte kein Lawinensuchgerät bei sich", erklärten die Rettungskräfte. "Die Überlebenschancen sind nach 15 Minuten unter dem Schnee minimal." Der Junge habe viel Glück gehabt.

Markierte Piste verlassen

Die Lawine hatte den Zwölfjährigen mitgerissen, kurz nachdem dieser mit seinen Eltern eine markierte Piste verlassen hatte. Ein Suchhund fand die Stelle, an der er unter dem Schnee begraben lag. Den Angaben zufolge kam der Junge mit einem gebrochenen Bein und einem großen Schrecken davon. Er wurde ins Krankenhaus von Grenoble eingeliefert.


tis / AFP
Themen in diesem Artikel