HOME

Unglück in Tiroler Skigebiet: Sturz aus zehn Meter Höhe: Siebenjähriges Mädchen fällt in Österreich aus Skilift

In einem Tiroler Skigebiet ist eine siebenjährige Deutsche zehn Meter tief aus einem Sessellift gestürzt. Das Kind musste mit einer schweren Verletzung in ein Krankenhaus geflogen werden.

Skifahrer und ein Snowboarder sitzen in einem Sessellift

Skifahrer und ein Snowboarder sitzen in einem Sessellift

DPA

An Ende fehlte der Skilehrerin die Kraft. Ihr entglitt das Kind aus den Armen, und die Siebenjährige fiel aus zehn Metern Höhe auf die Piste. Schwerverletzt wurde das Mädchen in ein Krankenhaus geflogen.

Diese dramatische Szene spielten sich im Skigebiet am Wilden Kaiser in Österreich ab. Wie die österreichische "Kronen"-Zeitung berichtet, ereignete sich das Unglück am Mittwoch gegen 14.30 Uhr. Die sieben Jahre alte Skifahrerin aus Deutschland wollte mit ihrer Lehrerin in einen Sessellift einsteigen, als ihr der Stock entglitt. Die Lehrerin konnte diesen noch aufheben. Doch in diesem Moment fuhr der Lift los.  

Ein Hubschrauber flog das Kind aus

Das Mädchen schaffte es nicht mehr, auf dem Sitz richtig Platz zu nehmen. "Die Skilehrerin hielt das Kind mit beiden Händen an den Schultern. Nach etwa zwei Minuten konnte sie das Mädchen aber nicht mehr halten und die Siebenjährige stürzte auf die präparierte Piste", sagte ein Sprecher der Polizei der Kronen-Zeitung.

Das Mädchen verletzte sich schwer: Sein linker Unterschenkel war gebrochen. Nach der Erstversorgung flog sie ein Rettungsteam in ein Spital in Kufstein aus. Angesichts der Absturzhöhe habe das Kind aber noch Glück gehabt, sagte ein Polizist der "Tiroler Tageszeitung". Die Polizei ermittelt bereits.

Gegen Schnee und Eis: Polizeihund Jary bekommt Schneeschuhe – und kann sich nicht daran gewöhnen
sos
Themen in diesem Artikel