VG-Wort Pixel

"Boy in the Box" Dank DNA-Analyse: Mysteriöser Kindsmord nach 65 Jahren vor Aufklärung

Grabstein eines 1957 ermordeten Kindes in Philadelphia
Mithilfe von DNA-Analysen seien Verwandte des bislang namenlosen Jungen ausfindig gemacht und auch eine Geburtsurkunde gefunden worden. Die Familie stammt aus der Umgebung Philadelphias.
© Matt Rourke / Picture Alliance
Mehr als sechs Jahrzehnte nachdem ein Junge tot in einer Kiste in Philadelphia aufgefunden wurde, haben Ermittler das Kind mit Hilfe von DNA nun identifizieren können.

Ein jahrzehntealter ungelöster Kriminalfall in den USA steht nach 65 Jahren vor der Aufklärung. Die Polizei von Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania habe ein Kind identifiziert, dessen Leiche 1957 in einem Pappkarton in einer damals ländlichen Gegend außerhalb der Stadt entdeckt worden sei, meldeten der Sender CBS unter Berufung auf Polizeiquellen.

Mithilfe von DNA-Analysen seien nun Verwandte des bislang namenlosen Jungen ausfindig gemacht und auch eine Geburtsurkunde gefunden worden. Die Familie des Opfers stamme aus der Umgebung Philadelphias.

Philadelphia: Im "Boy in the Box"-Fall auch nach Jahrzehnten noch Anklage möglich

Obwohl so viele Jahre vergangen seien, könnte in diesem Cold-Case-Fall noch immer Mordanklage erhoben werden, hieß es weiter. Die unbekleidete Leiche des etwa 4 bis 6 Jahre alten Jungen war bei ihrem Auffinden in eine Decke gehüllt und wies Spuren von zahlreichen Schlägen auf, als sie am 25. Februar 1957 entdeckt worden war. "Todesursache war stumpfe Gewalteinwirkung", hatte ein inzwischen pensionierter Ermittler 2021 dem Sender CBS gesagt. Zudem sei das Opfer gewaschen worden und habe die Haare geschnitten bekommen.

Die Ermittlungen, die sich über Jahrzehnte zogen, brachten keinen Durchbruch. In der ganzen Stadt waren damals Flugblätter mit dem Gesicht des blonden Jungen verteilt worden, um die Bevölkerung um Mithilfe zu bitten. Das Kind und der Fall wurden bekannt als "The Boy in the Box" (Der Junge im Karton) und "America's Unknown Child" (Amerikas unbekanntes Kind) – so steht es auch auf dem Grabstein des Jungen auf Philadelphias Ivy-Hill-Friedhof. Dort waren die Überreste zuletzt 2019 exhumiert worden, um DNA-Proben zu nehmen. "Ich bin froh, dass ich den Namen des kleinen Jungen auf dem Grabstein sehen werde", sagte eine Mitarbeiterin des Friedhofes im Gespräch mit CBS.

Frau wird mit 22 Monaten entführt und trifft ihre Familie nun zum ersten Mal

Die Polizei werde sich vermutlich in den nächsten tagen mit weiteren Details zu dem Fall äußern, hieß es. "Wir rechnen damit, in naher Zukunft ein wichtiges Update zu diesem Fall geben zu können", sagte Polizei-Inspektor Eric Gripp der Zeitung "Philadelphia Inquirer". Details, wie etwa den Namen des Jungen, nannte er jedoch einstweilen noch nicht.

Quellen:  CBS, CNN, "Philadelphia Inquirer", DPA

km

Mehr zum Thema

Newsticker