HOME

Mit gestohlenem Auto: Polizei stoppt Kinder bei Spritztour auf der Autobahn

Weil der Zündschlüssel steckte, klauten zwei Kinder kurzerhand ein Auto und machten sich auf den Weg nach Berlin. Ihre Fahrweise: genauso flott wie die der übrigen Autofahrer.

Eine Kelle mit der Aufschrift "Halt, Polizei" wird hochgehalten

Die Spritztour der beiden Kinder endete, als Polizisten das Auto stoppten

Zwei Kinder aus Niedersachsen sind bei einer Spritztour mit einem gestohlenen Auto von der Polizei gestoppt worden. Die Jungen im Alter von elf und zwölf Jahren waren auf dem Weg von Diepholz nach Berlin, als die Beamten sie auf der Autobahn 2 bei Wolfsburg anhielten. Das augenscheinlich unbeschädigte Fahrzeug wurde sichergestellt. Der Halter hatte von dem Diebstahl noch nichts bemerkt, als er am Nachmittag von der Polizei informiert wurde.

Wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilte, saß der Zwölfjährige am Steuer und fuhr nicht langsamer als andere. Autofahrern war aufgefallen, dass in dem Wagen nur Kinder saßen und verständigten die Polizei. Schließlich stellte sich heraus, dass der Besitzer des Autos vergessen hatte, den Zündschlüssel abzuziehen - die Kinder nutzten die Gelegenheit und fuhren los.

Die beiden Kinder, die in einer Wohngruppe leben, wurden von einem Verantwortlichen am Abend abgeholt. 

fin / DPA
Themen in diesem Artikel