VG-Wort Pixel

Verstörende Bilder aus den USA Polizisten erschießen schwarzen Rollstuhlfahrer

Ein Video aus Delaware zeigt, wie mindestens drei Polizisten den farbigen Rollstuhlfahrer Jeremy McDole erschießen. Der 28-jährige McDole weigerte sich nach Aufforderung der Beamten seine Hände zu heben. Stattdessen steckte er sie in eine Tasche. Daraufhin feuerten die Polizisten mehrfach auf den Mann. Leblos fällt er aus seinem Rollstuhl. Die Bilder sind zu drastisch, um sie vollständig zu zeigen. Medienberichten zufolge wollte McDole sich umbringen und hatte sich bereits eine Schusswunde zugefügt. Verwandte erzählen jedoch, sie hätten ihn 15 Minuten zuvor noch gesprochen, eine Waffe hätte er nicht dabei gehabt. Bereits 2005 wurde McDole angeschossen, seither saß er im Rollstuhl. Das Justizbüro für Zivilrechte von Delaware prüft nun, ob die Beamten innerhalb des Gesetzes gehandelt haben.
Mehr
Ein Video aus Delaware dokumentiert den drastischen Waffeneinsatz der US-Polizei. Der schwarze Rollstuhlfahrer Jeremy McDole wird aufgefordert seine Hände zu heben. Als 28-Jährige in seiner Tasche kramt, töten Polizisten den Mann mit mehreren Schüssen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker