HOME

Behinderung

Carola Reimann

260.000 Betroffene

Verbesserungen für Kinder mit Behinderung gefordert

Für Hilfe vom Staat müssen die Eltern von Hunderttausenden Kindern und Jugendlichen mit Behinderung zum Sozialamt. Ein schwerer Gang mit oft unbefriedigendem Ergebnis, monieren Kritiker - und fordern eine große Reform.

Alexander Böhm vor einer Treppe

Neues Leben im Rollstuhl

Dialog auf Augenhöhe? "Ich fühle mich wie ein Kind, das mit einem Erwachsenen spricht"

R. Kelly ist wieder festgenommen worden

R. Kelly

US-Sänger wurde erneut festgenommen

Crowdsurfing mit Rollstuhl: Das Resurrection Metal Festival wird dieser Rollifahrer nicht so schnell vergessen

Heavy-Metal-Festival

"Ich fühlte mich wie Gott!" – Metalfans lassen Mann im Rollstuhl Crowdsurfen

Der Facebook-Beitrag von Silas Roest Mutter Malene

Wegen Crouzon-Syndrom

Junge mit Behinderung wird schwer gemobbt. Seine Mutter richtet einen emotionalen Appell an alle Eltern

Tanja Kollodzieyski alias Das Rollifräulein

Falsche Vorstellungen

Von wegen kompliziert: Rollstuhl-Aktivistin räumt mit Vorurteilen über Sex mit Behinderung auf

NEON Logo

Harry Kane trifft Fan

Mädchen mit Down-Syndrom wird brutal gemobbt – dann macht ein Fußballstar sie glücklich

Der Sechstklässler Xu trägt seinen körperbehinderten, besten Freund Zhang täglich in die Schule.

Selbstlos

Zwölfjähriger trägt kranken Freund seit sechs Jahren jeden Tag zur Schule

Rollstuhl und Treppe

Behindertenbeauftragter fordert Verbesserungen bei Baurecht, Steuern und im Netz

Eine Schwangere fasst sich auf den nackten Bauch

Unterschätzte Gefahr "Passivtrinken"

Studie: Tausende Babys in Deutschland mit Behinderung geboren – weil Mütter Alkohol trinken

Aufenthaltszug in Köln

Weiter Behinderungen im Bahnverkehr in Folge von Sturmtief "Eberhard"

Vegane Schwangerschaft

Kinderarzt warnt

"Lebenslange geistige Behinderung" – so gefährlich kann vegane Ernährung für Ihr ungeborenes Kind sein

Von Denise Snieguole Wachter
Auf Twitter teilen Menschen mit Behinderung ihre Erfahrungen

#ThingsDiabledPeopleKnow

Twitter-User: Warum "Du siehst gar nicht behindert aus" kein Kompliment ist

NEON Logo
Polizist bei Feuerwehr-Einsatz

Angriffe auf Einsatzkräfte

"Gewalt nimmt dramatisch zu": Feuerwehr-Gewerkschaft fordert Polizeischutz an Silvester

Jeff Sessions

US-Demokraten warnen Trump vor Behinderung von Russland-Ermittlungen

Die Auseinandersetzung in Dresden

Behinderung bei Pegida-Demo

Dresdner Polizei entschuldigt sich bei ZDF-Journalisten

Hinter dem Scheibenwischer eines Autos klemmt eine Notiz

Viraler Facebook-Post

Vater von Kind mit Behinderung fährt zum Freibad – und erhält dreiste Botschaft

Facebookpost von Robin Armstrong; Screenshot aus seinem Video

England

Jugendliche quälen eine Frau mit Behinderung – und wollen jetzt Polizeischutz

Ein Zettel mit dem Text "Vielen Dank, dass Sie sich so toll um diese außergewöhnlichen Kinder kümmern!"

Rührende Geste

Unbekannter zahlt Rechnung für Kinder mit Behinderung – der Hintergrund ist traurig

Ein Junge sitzt im Rollstuhl und schaut auf einen See

Nach Anfrage von Eltern

Pub-Besitzerin postet eine herzliche Botschaft an Menschen mit Behinderungen

Von Susanne Baller
Anzeige von 18 Sozialverbänden gegen eine Anfrage der AfD zu Behinderung und Inzest

Zeitungsanzeige

"Jetzt ist Schluss!" Sozialverbände attackieren AfD wegen Behinderten-Anfrage

Gymnasium in Bremen will keine Kinder mit Behinderung
Kommentar

Klage gegen Stadt Bremen

Gymnasium will keine Kinder mit Behinderung aufnehmen: Das ist Diskriminierung!

NEON Logo

Gendefekt

Können Tiere auch Trisomie haben?

Extremer Haarwuchs

Thailänderin ist wohl das haarigste Mädchen der Welt – jetzt hat sie einen Freund

CO2-Paket2019
Habe mir gerade mal die heutige Koalitionsregelung durchgelesen. GAS soll angeblich bepreist werden, wie Flüssig- & Feststoff-Energien. Frage A: ERD-GAS soll laut früheren Aussagen KEIN bzw. KAUM "Abgase" erzeugen. Erdgas-Auto-Anlagen-Werbe-Slogan: "unser Abgas ist reines Wasser" Frage B: Wir haben Fernwärme (angeblich zu 100% aus RUSSEN-ERD-GAS) ZUDEM sind "unsere" Genossenschafts-Wohnbauten (angeblicher "Neubau" in 1989/90/91 (Erstbezug-Timeline 1991 bis 1992) und voll nach WEST-Standard gedämmt und entsprechend baurechtlich von Westbehörden abgenommen worden. Die Balkondämmungs-VOB-Baugewähr lief bspw. in "unserem" Block in 2006 ab. Die Anzahl der Blocks "unserer" Wohn-Genossenschaft beträgt rund 10 Blocks, die "zusammen in den NK abgerechnet werden" (und auf die m2 der Einzelnen Wohnungen "anteilmäßig umgelegt" werden). FAKTUM: Die jährlichen Heizkosten-VERBRÄUCHE liegen "bei uns" rund 50% niedriger als bei der Landeseigenen-Wohngesellschaft., auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Diese haben zur Außen-Sanierung nur "dick Farbe" auf die "dünn verputzten" Kieselstein-Fertigplattenbauten (aus gleicher Bauzeit) aufgetragen. Die Heizkostenstatistik stammt von den Grundsicherungsämtern, die die Miet- & NK von "Bedürftigen" ersatzweise übernehmen. Die Landes-Wohnbaugesellschaften gelten als Treiber der Miet- & NK. Hiermit wurde der Mietspiegel (laut Zahlen der BBU) "preistreibend beeinflusst". FRAGE C: Diese "neue Preistreiberei" NUN, mit der CO2-Bepreisung ab 2019 sowie die "Sanierung der früheren Minmal-Sanierung" wird auch "unseren Mietspiegel" drastisch weiter manipulieren, obwohl es 1. bei "uns" gar keinen "frischen" Handlungsbedarf gibt ! (vollsaniert, GAS-Fernwärme) 2. wir auch den Anbieter NICHT wechseln können, weil der wir Ferngas-Heizung-bestimmt sind, durch Baurecht. 3. weil die Landes-Wohnbausgesellschaft, das, was im eigentlichen Sinn KEINE Sanierung darstellt, als solche definiert (und auf den deren Mietpreis umlegt) ... (Unsinnsbeispiel): so schaffen die gerade die Müllschächte ab und kassieren dafür einen "WohnWerte-Aufschlag" bei den NK, der den Mietspiegel fürden gesamten Nahbereich anhebt. ... (Sanierungs-spielchen): ein Bekannter von mir musste, weil lediglich seine Block-Außenwände "bunt saniert" wurden, 400 Euro (Erstbezug nach Sanierung) für die selbe Wohnung monatlich mehr bezahlen. Er widersprach der Mieterhöhung und es ging vor Gericht. Das Gericht folgt der Landes-Wohnbaugesellschaft und deren Argument, der Bekannte würde schließlich "massiv Enegie einsparen" !!! .... das traf natürlich bis heute (5 Jahre später) niemals zu. Neben den Mietzusatzkosten (KM) sowie den Heizkostensteigerungen (NK) - bei gleichem, extrem hohen Verbrauch - wurde er doppelt bestraft. ... und der Mietspiegel sagt, der "graue" Ghetto-Bezirk sei nun ein "buter und gut sanierter" Luxus-Wohnbestandsbereich ! FRAGE D: demnach macht es auf KEINEN Sinn mehr, ERD-GAS-Taxen & -Busse einzusetzen, nur Wasserstoff- oder E-KFZ ????? SCHLUSSFRAGE: was passiert, wenn diese hohen NEUKOSTEN für die Verbraucher, durch die CO2-Bepreisung wieder einmal ein TEURER NULLEFFEKT -- ohne unabhängige Kontrolle und ohne Strafbewehrung wird ?? Ein 50 Milliarden-Märchen ... das bereits in Stufe 1 (bis 2022) scheitert ?? Vermutlich werden wieder die PRIVATEN Wohnanbieter und PRIVAT-Organisierten Wohn-Genossenschaften die LOOSER sein. Sowie die Verbraucher als Ganzes.
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.