HOME

Albtraum auf dem stillen Örtchen: Python aus Toilettenschüssel verbeißt sich in Penis

Ein Besuch auf dem stillen Örtchen endete für einen Thailänder in der Notaufnahme. Denn ein drei Meter langer Python verirrte sich in seine Kloschüssel und verbiss sich in seinen Genitalien.

Bei einem Angriff durch eine Python erlitt ein Thailänder hohen Blutverlust

In Thailand erlitt ein Mann durch einen Angriff einer Python hohen Blutverlust

Atthaporn Boonmakchuay saß gerade auf der Toilette, als er einen scharfen Schmerz an seinen Genitalien spürte. Ein Blick nach unten enthüllte ihm ein grauenhaftes Bild: Eine drei Meter große  hatte sich in seinem Penis verbissen. Wie die thailändische Zeitung "Bangpakong News" berichtet, versuchte der 38-Jährige daraufhin sich in Panik von dem Tier zu befreien. Doch die Schlange ließ nicht los. 

Bevor der Thailänder das Bewusstsein verlor, gelang es ihm noch eine Schlinge rund um den Kopf der Python zu machen und sie an die Badezimmertür zu binden. Schließlich musste ein Notärzteteam den Mann von der Schlange befreien. 

Bei dem Angriff erlitt der Mann aus der thailändischen Stadt Chachoengsao, östlich der Hauptstadt Bangkok, einen enormen Blutverlust und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, berichtet "Bangpakong News" weiter. 

Python wieder in Freiheit

Um die Schlange anschließend aus der Toilette zu ziehen, musste die Kloschüssel komplett abmontiert werden. Ein Video zeigt, wie das Rettungsteam die Python befreit, die offenbar in der Öffnung des Toilettenbeckens stecken geblieben war. 

Es wird angenommen, dass die Schlange durch das Kanalisationssystem in die Toilette von Boonmakchuay gelangt ist. Laut "Bangpakong News" soll sie sich inzwischen wieder in Freiheit befinden. 

Boonmakchuay befindet sich weiter im Krankenhaus. Seine Lage sei aber stabil, berichtet die Zeitung weiter. Bilder zeigen den 38-Jährigen im Krankenbett.


Auch Ratten statten Besuche auf dem Klo ab

In Europa sind es vor allem Ratten, die durch das Kanalisationssystem in die Toilettenschüssel gelangen. Erst im vergangenen Monat stattete ein Nagetier einem Iren auf dem stillen Örtchen einen überraschenden Besuch ab. Um solche Vorfälle zu vermeiden, wird dazu geraten, keine Nahrungsmittelreste in die Toilette zu entsorgen. Diese können Ratten anlocken.

Schlangen furzen bei Gefahr : Sechs erstaunliche Fakten über Schlangen



ivi
Themen in diesem Artikel