HOME

Kampf auf Leben und Tod: Riesen-Python greift Mann in Indonesien an - am Ende landet die Schlange auf dem Teller

Robert Nababan befand sich gerade auf dem Heimweg, als er dem Tod ins Auge blicken musste: Eine sieben Meter lange Python verbiss sich in seinen Arm. Am Ende war es jedoch die Schlange, die sterben musste.

6 Fakten über Schlangen: Viele Schlangen geben Stinkesekret zur Verteidigung ab

Der Indonesier Robert Nababan hatte gerade seinen Arbeitstag in einer Palmölraffinerie beendet und eilte mit seinem Moped nach Hause, als er auf eine lebendige Straßensperre stieß. Eine gigantische Python lag quer über den Weg. Zwei Passanten standen bereits ratlos vor der Schlange und trauten sich nicht weiter, wie der britische Sender BBC unter Berufung auf lokale Medien berichtet. Zwar sind Pythons auf der Insel Sumatra keine seltene Erscheinung, doch die Ausmaße dieses Tieres ließen die Einheimischen in Angst erstarren. 

Der Securitymitarbeiter entschloss sich jedoch zum Handeln. Was genau passierte, ist unklar. Wahrscheinlich versuchte der 37-Jährige, das Reptil aus dem Weg zu räumen. Doch die Schlange ließ dies erwartungsgemäß nicht wehrlos über sich ergehen. Sie schlug ihre Zähne in den linken Unterarm des Mannes, während sie sich um ihn wand. "Ich habe versucht, sie zu fangen. Sie biss in meinen Arm und wir kämpften eine Weile", erzählte Nababan später im Krankenhaus. Die Python trennte beinahe seinen Arm ab.

Diese riesige Python biss einem Mann auf der Insel Sumatra fast den linken Arm ab

Diese riesige Python biss einem Mann auf der Insel Sumatra fast den linken Arm ab

Wie er aus der Umklammerung herauskam, wusste der Indonesier nicht mehr. Laut der Polizei sollen ihm ein paar Freunde zu Hilfe geeilt sein und die Schlange getötet haben, berichtet die indonesische Nachrichtenseite "Kompas". Ein Lokalbeamter erzählte der BBC, dass der Arm des 37-Jährigen unter Umständen amputiert werden müsse.

Python endet in der Pfanne

"Die Python war 7,80 Meter lang, unglaublich riesig", sagte der Polizeichef gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Die lokalen Behörden warnen davor, Schlangen selbst zu bekämpfen. Meistens enden solche Begegnungen mit dem Tod. Erst im März dieses Jahres war ein Mann im Magen einer Python mit ganz ähnlichen Ausmaßen gefunden worden.

Dieses Mal landete jedoch die Schlange in den Mägen der Bewohner eines nahe gelegenen Dorfes. Sie frittierten das Reptil und veranstalteten ein Festessen. Bilder zeigen, wie die Python zuvor wie eine Trophäe zwischen zwei Bäumen aufgehängt wurde. Schlangenfleisch gilt als eine Delikatesse.

Thailand: Python frisst Katze und speit sie wieder aus
ivi
Themen in diesem Artikel