HOME

Rheinland-Pfalz: Mindestens 23 Verletzte nach Gas-Unfall

Bei einem Chlorgasaustritt in einem Bitburger Erlebnisbad sind am Mittwochmorgen mindestens 23 Menschen verletzt worden, darunter mehrere Kinder. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste rückten mit einem Großaufgebot an. Das Gebäude wurde evakuiert und großräumig abgesperrt.

Bei einem Unfall mit Chlorgas sind am Mittwoch in einem Erlebnisbad in Bitburg (Rheinland-Pfalz) 23 Menschen verletzt worden, die meisten davon Kinder. Wie das Polizeipräsidium Trier berichtete, wurden 23 Personen in ein Krankenhaus eingeliefert. Über die Gesamtzahl der Verletzten gebe es keinen Überblick. Es habe jedoch keine Schwerverletzten gegeben, betonte Polizeisprecherin Monika Peters. Das Gebäude wurde evakuiert und großräumig abgesperrt. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste waren mit einem Großaufgebot am Schwimmbad.

Ersten Angaben zufolge trat gegen 9.00 Uhr in der Nähe der Rutschbahn des Bades Chlorgas aus. Grund sei eine Störung in der Messregeltechnik gewesen. Der Gasaustritt wurde gestoppt. Wie Polizeisprecherin Monika Peters berichtete, wurde die Mehrzahl der Verletzten in einer benachbarten Realschule von Notärzten behandelt. Chlorgas wird in Schwimmbädern zur Desinfektion des Badewassers genutzt.

DPA/AP / AP / DPA
Themen in diesem Artikel